Wie man im Jahr 2024 ein Unternehmen für individuelle Softwareentwicklung findet

Softwareunternehmen

Überblick

Definition der eigenen Bedürfnisse und Ziele

Um das passende Softwareunternehmen zu finden, ist es entscheidend, sich über den Zweck und die Ziele der individuellen Softwarelösung im Klaren zu sein. Maßgeschneiderte Software bietet spezifische Vorteile wie Effizienzsteigerung, Kosteneinsparungen, Skalierbarkeit und erhöhte Sicherheit.

Die wichtigsten Kriterien bei der Wahl des potenziellen Partners

Dazu gehören z. B. die Qualität der Website, die Kommunikation der Kerndienstleistungen, die Unternehmenskultur, das Portfolio, die Erfahrung, Flexibilität, Kooperationsmodelle, Technologiekompetenz und Ihr persönlicher Eindruck von den Führungskräften. Wichtig ist, potenzielle Partner gründlich zu recherchieren und ihre Kompatibilität mit den eigenen Bedürfnissen zu bewerten.

Planung und Zusammenarbeit

Vor dem Vertragsabschluss sollten Sie sich von dem Softwareunternehmen einen detaillierten Softwareentwicklungsplan erstellen lassen, um einen Überblick von dem Projekt zu erhalten. Denn: Transparenz und Kommunikation sind Schlüssel für eine erfolgreiche Partnerschaft.

Sie möchten eine App entwickeln lassen und benötigen eine maßgeschneiderte Software, um die digitale Transformation Ihres Unternehmens sowie die User-Experience voranzubringen? So weit, so gut. Aber wie finden Sie das richtige Softwareunternehmen?

Da jedes Softwareunternehmen für sich in Anspruch nimmt, das Beste zu bieten, müssen Sie sich darauf konzentrieren, das für Ihre Zwecke am besten geeignete Unternehmen zu finden.

Der nachfolgende Leitfaden unterstützt Sie bei der Wahl für Ihren Softwareentwicklungsprozess.

Kennen Sie Ihr Warum

Um das richtige Entwicklerteam für Ihre Webapplikation zu finden, müssen Sie sich völlig im Klaren darüber sein, warum Sie eine individuelle Softwarelösung benötigen. Was ist der Grund für Ihren Bedarf? Was wollen Sie mit der maßgeschneiderten Individualsoftware erreichen?

Nur wenn Sie die zahlreichen Vorteile von maßgeschneiderten Webapps kennen, können Sie sich auch wirklich darüber klar werden, warum Sie sie benötigen.

  • Maßgeschneiderte Software wird speziell für Ihr Unternehmen entwickelt, unter Berücksichtigung Ihrer einzigartigen Bedürfnisse und Anforderungen. Anstatt zu versuchen, Ihr Unternehmen in eine bereits vorhandene Standardlösung zu zwängen, wird eine maßgeschneiderte App-Entwicklung genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und kann Ihnen dadurch einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen.
  • Da sie darauf ausgelegt ist, Ihre Geschäftsprozesse zu rationalisieren und zu automatisieren, kann eine maßgeschneiderte Web-Entwicklung Ihre Abläufe effizienter machen. Dadurch sparen Sie Zeit und Ressourcen, sodass diese agile Methode letztlich kostengünstiger ist als Lösungen von der Stange.
  • Kundenspezifische Software bietet Skalierbarkeit und kann mit Ihrem Unternehmen mitwachsen. Wenn Ihr Unternehmen expandiert und sich verändert, kann die entwickelte Software leicht modifiziert und aktualisiert werden, um Ihren sich entwickelnden Anforderungen gerecht zu werden.
  • Mit kundenspezifischen Softwareanwendungen haben Sie mehr Kontrolle über die Sicherheitsmaßnahmen in Ihrem Unternehmen, was Ihre Abläufe sicherer macht. Dies ist besonders wichtig für Unternehmen, die mit sensiblen personenbezogenen Daten arbeiten.

Fazit: Stellen Sie sicher, dass Sie die wichtigsten Vorteile Ihres Softwareprojektes identifizieren und eine klare Vision haben, bevor Sie mit der Suche nach einem Softwareentwicklungsunternehmen beginnen.

Die Suche starten

Die Suche nach Drittanbietern für individuelle Softwareentwicklung beginnt höchstwahrscheinlich in einer Suchmaschine (wo sonst!):

Branchenwebsites und Register wie Clutch sind ebenfalls ein nützlicher Ort, um nach Unternehmen zu suchen, die individuelle Lösungen anbieten. Vergessen Sie nicht, sich auch an vertrauenswürdigen Geschäftspartner:innen und soziale Netzwerke zu wenden, um Empfehlungen einzuholen. Auch die Teilnahme an Branchenveranstaltungen wie Konferenzen oder Messen ist eine vielversprechende Möglichkeit, um mit Fachleuten aus der Softwareentwicklungsbranche ins Gespräch zu kommen.

Potenzielle Partner:innen kennenlernen

Die Vorteile der agilen Softwareentwicklung sind unbestreitbar (anpassbar, verbesserte Effizienz, Zeit- und Ressourceneinsparungen und Wettbewerbsvorteile).

Nun gilt es, die alles entscheidende Entscheidung zu treffen, welchen Expert:innen Ihr Vertrauen schenken möchten, um die von Ihnen erwarteten Softwarevorteile zu erzielen …

Beginnen Sie damit, eine gut recherchierte Auswahlliste potenzieller Softwareunternehmen mit dem erforderlichen Know-how zu erstellen. Wir haben die zehn wichtigsten Punkte (plus einen fürs Glück!) für Sie zusammengestellt, damit Sie am Ende die bestmögliche Wahl treffen.

10 (+ 1) Dinge, auf die Sie bei der Auswahl eines Softwareentwicklungsunternehmens achten sollten

  1. Wie sieht die Website des Softwareunternehmens aus? Ist sie leicht zu navigieren? Dies ist Ihr erster Hinweis darauf, wie gut sich das Unternehmen mit Nutzerführung auskennt.
  2. Wie gut werden die Kerndienstleistungen des Unternehmens kommuniziert? Können Sie sich ein klares Bild von seinem Angebot machen?
  3. Stimmen die Mission und Philosophie des Unternehmens mit Ihren eigenen Unternehmenswerten überein? Pro-Tipp: Werfen Sie einen Blick auf LinkedIn und versuchen Sie, mehr über die Kultur des Unternehmens herauszufinden. Gibt es eine gute Mitarbeiterbindung oder eine hohe Fluktuation? Wird flexibles Arbeiten gefördert, und zwar in einer Weise, die das bestmögliche Arbeiten der Mitarbeiter:innen fördert? Dies kann Aufschluss darüber geben, wie flexibel das Unternehmen aufgestellt und inwiefern es für virtuelle Kommunikation gerüstet ist.
  4. Spricht das Portfolio des Unternehmens Sie an? Gibt es Fallstudien, die zeigen, wie Entwicklungsherausforderungen mit innovativen Lösungen begegnet wird?
  5. Pflegt das Softwareunternehmen langjährige Kundenbeziehungen? Wenn Unternehmen bereits seit mehreren Jahren mit demselben Softwareunternehmen zusammenarbeiten, sagt das mehr über die Qualität der Arbeit aus als eine einzige positive Kundenbewertung.
  6. Führt das Unternehmen einen Blog oder stellt es Erfolgsgeschichten auf seiner Website vor? Ein regelmäßig geführter Blog sagt auch etwas über die Fähigkeit des Unternehmens aus, Projekte zu managen.
  7. Wie lange ist das Unternehmen bereits tätig? Hat es viele Jahre Erfahrung?
  8. Hat das Unternehmen bereits mit Start-ups zusammengearbeitet? Für die Zusammenarbeit mit Start-ups werden flexible Arbeitsprozesse benötigt, um knappe Fristen einzuhalten und mit plötzlichen Anforderungsänderungen Schritt zu halten.
  9. Wie sehen die Kooperationsmodelle aus? Bezieht das Unternehmen seine Kund:innen mit ein, zum Beispiel im Rahmen von UX Design- oder Strategie-Workshops?
  10. Wie sieht der Tech-Stack der Entwickler:innen im Unternehmen aus? Sind Sie zuversichtlich, dass bei der Entwicklung Ihres Softwareprodukts aktuelle Technologien eingesetzt werden können? An dieser Stelle lohnt es sich, selbst ein wenig zu den neuesten Trends in der Softwareentwicklerszene zu recherchieren. Mit ein paar Stichwörtern ausgestattet, können Sie besser beurteilen, ob die Entwickler:innen mit den neuesten Praktiken der Branche vertraut sind.
  11. Welchen Eindruck machen die Führungskräfte des Unternehmens auf Sie? Ignorieren Sie Ihr Bauchgefühl nicht!

Nächste Schritte

Sie haben nun also einige großartige potenzielle Partner:innen gefunden. Doch bevor Sie Ihre Entscheidung für das eine oder andere Softwareunternehmen vertraglich dingfest machen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich mit Ihrer Wahl wirklich wohlfühlen.

Die Organisation eines Workshops ist ein guter nächster Schritt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Zusammenarbeit konkret aussehen könnte. Obwohl Sie für diesen Service wahrscheinlich bezahlen müssen, sollte er Sie davor bewahren, eine viel kostspieligere Entscheidung zu treffen, die Sie später bereuen. Unabhängig davon, ob Sie am Ende zusammenarbeiten oder nicht, gewinnen Sie in einem Workshop mehr Klarheit darüber, wie Ihre Geschäftsbeziehung mit einem Softwareentwicklungsunternehmen langfristig aussehen könnte.

Lassen Sie das Softwareunternehmen Ihrer Wahl, einen Softwareentwicklungsplan aufstellen, in welchem Ziele, ein Zeitplan, Ressourcen und Ergebnisse Ihres Softwareentwicklungsprojekts aufgeführt sind. Diese Anforderungsanalyse dient dem Entwicklungsteam (und Ihnen) später als Roadmap.

Ein Softwareentwicklungsplan umfasst in der Regel die folgenden Komponenten:

  • Projektübersicht: eine ausführliche Beschreibung des Projekts, einschließlich seiner spezifischen Anforderungen, Ziele und Beteiligten.
  • Projektumfang: eine detaillierte Beschreibung der Merkmale und Funktionen, die in der maßgeschneiderten Lösung enthalten sein werden, sowie etwaiger Limitierungen.
  • Mögliche Integrationen: Analyse und Definition des Systems, in das die neue Software integriert werden muss. Dabei sollte auch ein:e Ansprechpartner:in für das Fremdsystem genannt werden.
  • Zeitplan: ein Zeitplan für das Projekt, einschließlich wichtiger Meilensteine und Fristen.
  • Team: Eine Liste der Ressourcen und bestehenden Systeme, die für die Arbeit an Ihrem Projekt vorgesehen sind.
  • Budget: eine Schätzung der mit dem Projekt verbundenen Kosten, einschließlich Arbeitsaufwand, Lizenzkosten für potenziell zu verwendende Fremdsysteme (z. B. Betriebssystem bzw. Standardsoftware von Microsoft, mobile Apps für Android oder andere Endgeräte etc.) oder APIs sowie Gemeinkosten.
  • Hosting und Infrastruktur: ein Überblick darüber, wo die Webanwendung gehostet wird (in der Cloud oder auf einem vorhandenen Server vor Ort), wer die erforderliche Infrastruktur bereitstellt und wie hoch die Kosten sein werden.
  • Qualitätssicherung: eine Beschreibung der Test- und Qualitätssicherungsprozesse, mit denen sichergestellt werden soll, dass die Software die festgelegten Anforderungen erfüllt.
  • Wartung und zukünftige Entwicklungen: ein Plan, wie die Software nach ihrer Bereitstellung gewartet und unterstützt werden soll. Dies sollte die Verfügbarkeit des Unternehmens nach Abschluss des Projekts und das Verfahren für die Bearbeitung von Supportfällen umfassen.

Gibt es tatsächlich das eine perfekte Softwareentwicklungsunternehmen?

Nach all dem wollen wir Sie nicht enttäuschen. Aber die ehrliche Antwort lautet: wahrscheinlich nicht! Warum nicht? Ganz einfach, weil auch wir als Menschen nicht perfekt sind. Deshalb glauben wir bei Valudio fest daran, dass die Chemie zwischen Ihrem Team und dem Team des Softwareunternehmens die Grundlage für eine erfolgreiche (und möglichst perfekte) Zusammenarbeit ist.

Eine erfolgreiche Zusammenarbeit erfordert hauptsächlich Transparenz und offene Kommunikation. Unser Ratschlag? Zögern Sie nicht, Fragen zu stellen! Zu den Fragen, die beim ersten Treffen geklärt werden sollten, gehören die Arbeitszeiten, die Erreichbarkeit, die Kommunikationsprozesse, die Kontaktperson für das Projekt und der Umgang mit Feedback.

Letztlich ist die Auswahl des richtigen Softwareentwicklungsunternehmens ähnlich wie die Auswahl neuer interner Talente. Die wichtigsten Anforderungen müssen erfüllt sein, aber danach ist die zwischenmenschliche Komponente, d. h. wie gut die Teams zusammenpassen, der entscheidende Faktor.

Unternehmensstrategie

Verwandte blogs

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie wir die Digitalisierung nutzen können, um Ihr Geschäft zu transformieren.